Start Indianische Geschichten Zauber der Entspannung Teil 15 & Tipps

Zauber der Entspannung Teil 15 & Tipps

Sing und Wortübungen Theorie

  

 Nun sind wir mal gespannt, was sich tut?

 

Adlerfeder: Listiger Fuchs wo steckst du?

 

Listiger Fuchs: Hier Adlerfeder was machst du?

 

Listiger Fuchs: Ich übe singen

 

Adlerfeder: hahaha… wie so?

 

Listiger Fuchs: wie sonst

 

Adlerfeder: Komm ich erkläre dir erst mal

Es gibt 4 verschiedene Atmungsarten, zum Beispiel die Schulteratmung, auch Schlüsselbeinatmung genannt, ist falsch man holt tief Luft dabei heben sich die Schultern und beim Ausatmen werden sie wieder nach unten gesenkt. Es verspannt sich die Halsmuskulatur, drückt auf den Kehlkopf und die auf dem Kehlkopf stehende Luftsäule kommt nicht zu Stande, also bekommst du Verspannungen

Die reine Bauchatmung, also Zwerchfellatmung ist besser wie die Schulteratmung

Die reine Flankenatmung, schadet nicht verhindert aber, da die Weitung nur nach den Seiten hin folgt, die gleichmäßige Ausbreitung des Zwerchfells, damit fehlt wieder die Luftsäule

 

Listiger Fuchs: Wie mache ich es richtig?

 

Adlerfeder: Morgen

 

Listiger Fuchs: Man schon wieder morgen

 

Adlerfeder: eins nach dem anderen

 

Erzähler: wieder nichts mit singen und atmen. Listiger Fuchs ist enttäuscht und neugierig

 

Fazit: Wir wissen das beim Atmen das bestimmte Funktionen wichtig sind um keine Verspannungen hervorzurufen

 

Tipp: lassen sie sich das gehörte durch den Kopf gehen und beobachten sie, wie sie sich verhalten dabei

 Wie geht es morgen weiter, wird Adlerfeder den Rest erzählen oder probiert sie es mit Listiger Fuchs einfach mal aus?

 
Indianisches Tarot
inkasapientelupa
EUR
Gästeforum



inkas Videoclip
Besucherzähler
Seitenaufrufe : 1069047