DSC_0042

Ritual Imbolic

Ritual Imbolic am Donnerstag den 1 Februar 2024 um 18 Uhr

Enérgieausgleich: 12 Euro , Sie bringen eine Kleinigkeit zu Essen oder zu trinken mit und gute Laune! 🙂

 

Bitte anmelden: 0176 75 95 73 49

Plätze sind begrenzt.

Wo: 67551 Worms-Wiesoppenheim


Winter vertreiben, Neubeginn, Visonssuche, Rundumwaschung, Ausrichtung für das Jahr 2024.
In anderen Ländern ist es als das Fest Brigid bekannt.
Hier weicht das alte dem neuen, indem wir die Räume reinigen ,(räuchern) das Alte hinauskehren.
Es macht dem Neubeginn platz.
Es ist wie ein Leuchetender Blitz am Horizont und hier zeigen sich erstmals neue Ideen, Visionen.
Die dunkle Wintergöttin macht dem jungen Sonnenkönig platz.
Durch die Göttin Brigid kommt alles Starre und der Stillstand in das Fließen. In den Bäumen läßt sie den Saft steigen und liebt Bienen und bei uns kommen die ersten Frühlingsgefühle wieder auf. 

Rituale an Imbolc

Das Thema dieses Festes ist das Licht. Uralt ist der Brauch, Kerzen zu weihen. Früher ging man auch mit Kerzen oder Laternen durchs Haus und alle Ställe, um das Licht zu verbreiten.

Klassisch ist es, an diesem Tag ein Brigids Kreuz zu fertigen. Das Brigitten-Kreuz wird am Ofen oder Herd aufgehängt und soll die Feuerstelle beschützen.

Wunderschön ist es, die Lichtgöttin aus Binsen oder Ähren zu flechten und sie auf einen Altar zu stellen, der nur mit den Dingen ausgestattet ist, die für den Neuanfang stehen.

Obstbäume werden wachgerüttelt.

Wenn man einen Fluss oder See in der Nähe hat, kann man auch kleine Lichtschiffchen mit Wünschen darauf basteln, eine Kerze darauf stellen (natürlich mit Bienenwachs und Naturmaterialien!) und sie wegschwimmen lassen.

Thema für Meditationen und innere Reisen: Verkrustungen sprengen, Neues wachrütteln, uns dem Neuen hingeben.

Die Himmelsrichtung dieses Festes ist Osten, denn der ist mit dem neuen Morgen verwoben, dem Sonnenaufgang und dem Beginn nach langer Nacht.

Das Jahreskreisfest Imbolc ist stets ein guter Tag für Orakel: Wie wird die Ernte, wer wird wen heiraten.

Zugeordnete Bäume sind übrigens Birke und Weide.

Trommelkritual

Unser Leben manifestieren das was wir uns wünschen

Manifestationsritual

Unser Leben manifestieren, das wir uns wünschen 

Worum geht es beim Manifestieren, es geht darum, etwas durch Gedanken, Gefühle und Glauben in die Realität zu übertragen. Das heißt nicht, dass die Macht des positiven Denkens uns ständige Erfolg und Berge einbringen, nein! Im Wesentlichen geht es darum zu verstehen, dass wir unsere Ziele leichter erreichen, wenn wir uns genau ausmalen, was wir uns wirklich wollen. Genau das hilft uns dabei, uns auf diese Ziele zu konzentrieren. Und schließlich wird es Realität, doch alles braucht Zeit.

In unserem Manifestationsritual gibt es sechs Schritte

die wir ausführen.

Ob Sie daran glauben oder nicht, dass das Universum zuhört – alle Theorien im Hinblick auf das Gesetz der Anziehung (Affirmationen, die Macht der Dankbarkeit, die Macht der Positivität, Karma usw.) stimmen in einem Punkt überein: Wenn wir ein eindeutiges Bild von unseren Wünschen haben, hilft uns das beim Erreichen unserer Ziele. Laut der Psychologie, können mentale Übungen (wie Visualisierungen) unsere Motivation, das Selbstvertrauen und sogar die motorische Leistung erhöhen.

Bei Interesse bitte melden: Phon 017675957349

 

 jeweils 1 x wöchentlich oder 

auch einzeln, mit Termin!